Get Adobe Flash player

Montag zum Vergessen – an Mittwoch werden wir noch öfter denken!

Vorige Woche traten wir zweimal die Reise nach Hart bei Graz an. Montags ging es gegen den direkten Verfolger, die Schilcher Devils Frauental, um unseren vorzeitigen Meistertitel im Aufstiegsplayoff Gruppe B/C. Am Mittwoch stand dann das erste Aufeinandertreffen gegen die für uns noch unbekannten EC Frogs am Programm.

 

Zum Spiel gegen die Schilcher Devils (Montagspartie):

Die Tigers starteten in gewohnter Manier in die Partie. In Minute 7 war es Katholnig Andreas der nach Vorarbeit von Jurica Bednjanec verdient zum 1 zu 0 einschoss. Die Tigers dominierten die Partie, jedoch, wie auch bei den Spielen zuvor, blieben etliche Chancen, darunter auch so mancher Hochkaräter ungenützt. In der letzten Spielminute im ersten Drittel waren es dann die Schilcher Devils die entgegen dem Spielverlauf ausgleichen konnten.

 

Im zweiten und dritten Drittel bot sich dasselbe Bild jedoch konnten wir keine Chancen nützen. Die Schilcher Devils waren eiskalt und fast jeder Angriff von ihnen fand den Weg in unser Tor.  So mussten wir uns am Ende mit  1 zu 5 geschlagen geben. Schade. Mit dem vorzeitigen Meistertitel war es leider nix. 

 

 

Weiter ging es dann am Mittwoch gegen die Frogs:

Naja, durch diverse Verhinderungen fanden am Mittwoch nur 7 Feldspieler und unser Goalie Didi Pölzl den Weg nach Hart bei Graz. Nach der Niederlage und durch die noch unbekannten neuen Gegner war man vor der Partie schon etwas mehr angespannt. Doch wir motivierten uns gegenseitig zu Laufmaschinen. Angefangen hatte es nicht nach Plan: in der 4. Spielminute konnten die Frogs in Führung gehen. Doch keine Minute später war es Katholnig Andi der nach Vorarbeit von Juri Bednjanec ausgleichen konnte. In der 10. Spielminute konnten wir erstmals in Führung gehen. Diesmal wurde Juri von Kathui bedient. So ging es dann auch in die Pause. Zu Beginn des zweiten Drittels der nächste Rückschlag: die Frogs konnten ausgleichen. Doch fünf Minuten später die erneute Führung für uns durch Deimel Markus nach Vorarbeit von Paul Weber. Wir hatten mit unseren letzten Kraftreserven zu kämpfen und glücklicherweise schwächten sich die Frogs mit etlichen geahndeten Fouls und zusätzlicher Schiedsrichterkritik selbst. Kurz vor Ende des zweiten Drittels konnte Wilhelm Bernd nach Vorarbeit von Katholnig Andreas auf 4 zu 2 erhöhen. Im letzten Drittel war es mehr ein Kampf als Spaß am Feld. Jedoch konnten wir durch Katholnig Andi (Vorarbeit Juri Bednjanec) in Minute 46 auf 5 zu 2 erhöhen. Die Frogs machten aber von nun an mehr Druck da wir schon mit den letzten Kraftreserven zu kämpfen hatten. Dann in Minute 52 war es Juri Bednjanec der durch Vorarbeit von Andi Katholnig auf 6 zu 2 erhöhen konnte. So war die Katze (oder in diesem Fall besser gesagt die Frösche) im Sack. Kurz vor Spielende musste Didi Pölzl aber noch einmal hinten in die Maschen greifen. Ein etwas harmloser Schuss fand den Weg in unser Tor. Die Ausrede von Didi war göttlich: „I hob gedocht es is scha aus!“ ;-)  - so hatte es auch ausgesehen. :-P

 

Das war eine Kampfpartie. Wahnsinn wie alle 7 Feldspieler das letzte aus sich rausholten. Danke hier von meiner Seite!

 

So, noch haben wir den Meistertitel im Aufstiegsplayoff selbst in der Hand. Ein Punkt gegen die Frogs bei der letzten Partie dieser Saison (am 01.04.2017 um 09.00 Uhr) würde uns reichen, auch wenn die Schilcher Devils weiterhin alles gewinnen.

 

Unglaublich was sich in dieser Saison bis jetzt alles abspielte!

I´m proud tob e a part o fit!

 

Also für alle die die letzten 15 Spiele nicht die Chance hatten uns in der Eishalle zu unterstützen: Einmal besteht die Möglichkeit noch! Am Samstag 01.04.2017 um 09.00 Uhr vormittags gegen die Frogs!

Würde uns freuen!

 

LG da 21er