Get Adobe Flash player

Gelungener Playoff-Auftakt! TIGERS 4 - 2 CAPS

Wer hätte das gedacht!?!

 

Am Mittwoch, 08.02.2017 war es soweit. Erstes Spiel im Aufstiegsplayoff gegen die Black Caps aus Graz. Wahrlich angespannt fanden sich zehn wackere Tiger in Hart bei Graz ein.

Kaufmann Marco ist nun wieder spielberechtigt und war heuer das erste Mal mit uns mit von der Partie. Jurica Bednjanec war noch leicht kränklich und der Rest, naja… so wie immer. Jedoch doch etwas nervöser als sonst.

Aufstellung durchgesprochen und schon ging es aufs Eis.

 

Bereits in der dritten Spielminute war es Markus Deimel der nach guter Hereingabe von Wilhelm Bernd die Scheibe im gegnerischen Kasten zum 1 zu 0  unterbrachte.  Viele Chancen für uns jedoch dauerte es bis zur 14 Spielminute ehe Jurica Bednjanec im Alleingang auf 2 zu 0 erhöhte. Das Spiel fand so gut wie nur im Drittel der Caps statt. Unzählige Chancen für uns die jedoch ungenützt blieben. Wie das Sprichwort schon sagt: Tore die man nicht schießt – schießt der Gegner. So war es dann auch in Spielminute 17, kurze Unachtsamkeit unserer Verteidigung und eigentlich der erste Angriff der Caps. So wurde auch auf 2 zu 1 verkürzt und es ging so in die Drittelpause.

 

Im zweiten Drittel waren wir wieder haushoch überlegen, jedoch ohne Torerfolg. Irgendwie wollte es einfach nicht sein. Bernd (Chancentod) Wilhelm vergab mindestens vier 100%ige. Irgendwie hatten alle die Pest am Schläger. Sei es ein Katholnig, ein Voit, ein Weber, ein Deimel und auch Reinprecht Berndi, allen ging es gleich. Chance um Chance aber die Scheibe wollte nicht dorthin wo sie hingehört. Bis Minute 35 spielte sich alles im Drittel der Caps ab und wie auch im ersten Drittel fanden die Caps in Überzahl auch in unser Drittel und beim Bully konnten sie glücklich den Ausgleich erzielen. Fragend sahen wir uns alle an – das kann es doch nicht sein. Mit dem 2 zu 2 ging es auch in die zweite Drittelpause.

 

Kurze motivierende Worte in der Pause von jedem zu jedem und auf ging es ins letzte Drittel.

 

Nun hatten sich die Caps hinten jedoch etwas besser organisiert und wir taten uns anfangs etwas schwerer. Jedoch dann in der 44 .Spielminute war es soweit. Nach „Assist“ von Wilhelm Bernd (ok, ein vom Goalie geblockter Schluss fand den Weg zurück auf die blaue Linie, die Sicht des Goalies wurde von Reinprecht Berndi genommen ) konnte Weingerl Michi gezielt mittels Schlenzer zur neuerlichen Führung zum 3 zu 2 einnetzten. Puh, kurzes Aufatmen der Tiger. Im dritten Drittel war es ein, ein wenig offenerer Schlagabtausch jedoch großen Vorteilen für uns.  In Spielminute 52 war es dann Weber Paul der nach Assist von Voit Andi backhand den zwei Tore Vorsprung zum 4 zu 2 wieder herstellte. Jetzt nur nichts mehr anbrennen lassen. Jedoch kam es nicht so wie geplant. In den Schlussminuten hatten die Caps durch unnötige Strafen unsererseits eine 5 gegen 3 Überzahl. Dieses Überzahlspiel blieb aber ungenützt und in den Schlussminuten passierte dann auch nicht mehr viel. Endstand 4 zu 2 – TIGERS WIN!

 

Fazit: ein gelungener Playoff-Auftakt . Eine sehr faire Partie beider Mannschaften. Zwei wichtige Punkte für den gewünschten Aufstieg wurden ergattert. In den nächsten Partien wird man sicher nicht mehr so nervös auf die Platte gehen. Wir wissen wir sind nicht zu unterschätzen. Einzig und allein die Effizienz vorm Tor muss wieder gesteigert werden. So viele Torchancen hatten wir selten.  Aber wir können so zuversichtlich in die nächste Partie gehen.

 

Apropos nächste Partie: Valentinstag! Dienstag 14.02.2017 – 21.00 Uhr gegen die Schilcher Devils Frauental.

 

See you and maybe your sweetheart!

 

LG da 21er