Get Adobe Flash player

Alles hat ein Ende (nur die Wurst hat zwei) - Aufstieg in Gruppe C mit etwas bitterem Beigeschmack

Nach sage und schreibe 12 Spielen ohne Niederlage war es nun am Samstag, 12.03.2016 soweit. Wackere 8 Tiger begaben sich in die Eishalle um die perfekte Play-Off Saison nicht abreißen zu lassen. Doch da hatten die St. Josefer  Red Bulls diesmal wirklich einiges mehr dagegen.

 

Vor dem Spiel:

Wahnsinn, Ehrenpräsident Maier Christian überraschte uns mit seinem Erscheinen und hatte mitunder auch die wunderschöne blaue Kiste mit sich, die mit deren Inhalt (zwanzig elektrolytische Hopfen-Malz-Gemische der Marke „mhmm – Lecker“) am Spielrand eingekühlt wurde. Stefan Wilhelm, der das erste Mal mit seinem eigenen Auto ein Spiel aufsuchte wurde auch dementsprechend von 2 feschen Blondinen begleitet. Etliches Publikum versammelte sich, jedoch fehlte einer: Didi „Schnappi“ Pölzl, treuester Fan und sicherer Rückhalt sollte sich die Frage „verdammt, wer steht heit in da hittn?!“  auftun war nicht da.

Jetzt könnte man natürlich auf mehrere unnatürliche, wenn nicht sogar mystische Umstände rückschließen, jedoch wird, die Schuldfrage so nicht zu klären sein. War es der überraschend anwesende Maili, oder doch der abgängige Didi? Könnten „Niefis-Blondinen“ damit zu tun haben? Was ist mit den zwei Buben die Berndi und Sabrina mitgebracht hatten? Waren es ihre fragende Blicke? Waren es die  Dambergler die zu viert mit vier Autos nach Graz fuhren, die ansonst am liebsten zu zwölft mit einem Smart for Two kommen würden? War es unser Fischer Ü der seit längerem wieder einmal im Goal startete? Oder waren wirklich die nahezu unermüdlich kämpfenden Tiger die Schuldträger? Vielleicht waren es aber die Red Bulls, die den Gruppenerhalt nicht aufgeben wollten? Tausende, wenn nicht sogar hunderte Fragen tun sich da auf. Jedoch auf den wirklich Schuldigen werden wir nie kommen. Oder doch? Eventuell vielleicht.

 

 

Die Aufstellung war einigermaßen klar, denn zu acht braucht man nicht viel überlegen und so gings schon los:

 

  1. Drittel: Es spielte sich nahezu alles im Ilzer Drittel ab, bereits nach 13 Minuten

      stand es 0 zu 3 für die Red Bulls. Lediglich Markus „Woody“ Deimel gelang eine

      kleine Ergebniskorrektur der wirklich überforderten Tiger. 1 zu 3 nach dem ersten

      Drittel.

  1. Drittel: nach aufmunternden Worten von jeden zu jedem konnten wir uns fangen. Wilhelm Berndi mit dem 2:3 leutete das Drittel gleich nach 2 Minuten für die Tigers ein. Gleich darauf folgte der Ausgleichstreffer durch Reinprecht Berndi und nach kürzem Schlagabtausch auch der Führungstreffer zum 4 zu 3 abermals durch Wilhelm Bernd. Einziger Trostpunkt: Am Ende des zweiten Drittels konnten die Red Bulls ausgleichen, Rath M. versetzte im Alleingang gleich vier Tiger und auch den Goalie. Das war zu einfach. 4 zu 4 nach dem zweiten Drittel.
  2. Drittel: Durch einen gekonnten „Heber“ von der „Blauen“ konnte auch Wilhelm Stefan punkten und wir waren wieder in Führung. Jedoch war es dann dieser Rath M. der Red Bulls der wiederum zweimal im Alleingang netzte. 5 zu 6 für St. Josef. Da man eigentlcih mehr Spieler sein sollte als ahct war nun auch der Saft der Tigers weg und wir konnten uns nicht mehr richtig wehren. Drei weitere Tore wurden einkassiert. Und somit Endstand 5 zu 9 Red Bulls win! 

 

Tore Tigers:

            Deimel Markus

            Wilhelm Bernd – Assist Voit Andreas

            Reinprecht Bernd  – Assist Kaufmann Marco

            Wilhelm Bernd – Assist Weingerl Michael

            Wilhelm Stefan – Assist Kaufmann Marco

           

 

Resumè: Schade Marmelade. Naja, gekämpft hat fast ein jeder, zumindest im zweiten Drittel. Aber durch die eigene Leichtfertigkeit und Hochnäsigkeit der Tigers schossen wir uns von den 9 Toren mindestens 5 selbst. Positiv daran: Kampfgeist aller im zweiten Drittel, das Spiel noch kurzzeitig zu drehen. Somit wurde es nichts mit der Perfekt-Play-Off-Saison. Aber Grund zum Jubeln gibt es trotzdem: Der Aufstieg in die Gruppe C ist fixiert! Das letzte Meisterschaftspiel dieser Saison findet nun am Samstag. 02.04.2016 um 18.00 Uhr gegen die Dolphins statt! Hier brauchen wir jegliche Art von Unterstützung (körperliche, geistige oder auch einfach nur Bier… ;-) )  Würde uns freuen das ein oder andere bekannte Gesicht in Hart bei Graz zu sehen!