Get Adobe Flash player

Meister Grunddurchgang 13/14

Meister Grunddurchgang 13/14!

Die letzte Schlacht im Grunddurchgang ist für die Tigers geschlagen und wir setzen die Krone auf!
Man siegt gegen die Erzherzog Panthers und verschafft sich somit einen Punktevorsprung, der zum Meistertitel reicht. Mit 5 Punkten ziehen wir in das obere Playoff ein, man träumt vom Aufstieg in die Gruppe E!

Doch die Krönung der Tiger sollte doch anfangs schwieriger werden als gedacht. Kein Spiel für schwache Nerven! Wie schon ein Spiel zuvor gegen die Eisbären geht es auch bei den Panthers um wertvolle Punkte. Ein Platz wäre noch zu haben im Partyboot "Oberes Playoff", daher wurde mit voller Mannschaft angetreten.  Coach Weingerl muss auf Maier und Strempfl verzichten, Voit Flo ist wieder fit, Loder und Pucher haben die Zelte in Schladming abgebrochen. Der Kader ist also fast komplett, die Panthers müssen doch zu biegen sein!

Doch da weht starker Gegenwind am Eis!
Die Panthers halten vorerst mächtig dagegen und verhindern sämtliche Torversuche mit einer starken Defensivleistung. Immer wieder bauen sie das Spiel schön auf, kommen zu Chancen und kämpfen um jeden Zentimeter.  Doch 3 Strafen lassen die Panthers immer wieder in Bedrängnis geraten. Das erste Tor für die Ilzer nach 15 Minuten ist ein Akt der Befreiung. Voit Flo stellt nach Assist von Holzer auf 1:0 und man hofft inständig auf einen kleinen Einbruch bei den Panthers.
Doch auch im zweiten Drittel zeigen sich unsere Gegner komplett unbeeindruckt, ganz im Gegenteil. Die Verteidigung schläft kurz bei den Tigern, und schon ist der Gegentreffer passiert und die Karten werden neu gemischt. Den passenden Trumpf hat ein überragender Wilhelm Bernd mit dem Führungstreffer zum 2:1.  Nach einem Traumpass von Pucher verwertet er eiskalt und lässt die Hoffnung auf den Meistertitel wieder leben! Doch die Panthers wollen nicht klein beigeben und stellen die Führung abermals ein.  Dann versucht Loder den direkten Weg in die Kabine, durch die Bande hindurch. Er scheitert kläglich, doch leider war zwischen Bande und Chris noch ein Panther zu finden. Die Strafe des Schiris ist verständlich, die Hand zeigt diesmal aber nicht in Richtung Strafbank. Jetzt gilt es nur 6 Minuten in Unterzahl zu überstehen. Und die Nerven bei den Tigers liegen endgültig blank!

Was danach im letzten Drittel kommt ist schwer in Worte zu fassen. Ein Schuss? Ein Pass? Was hat Coach Weingerl vor? Irgendwie weiß es keiner genau und niemand traut sich die Scheibe zu berühren. Doch als der Schiri ins Pfeiferl spuckt und die Hand auf das Tor richtet ist es fix: 3:2 für die Tigers! Gut für die Tigers dass das Tor nicht einen Meter weiter hinten steht....
Das Tor zum 4:2 durch Voit Andi ist ebenfalls ein wenig überraschend gekommen. Aus dem Winkel zu treffen sollte physikalisch garnicht möglich sein. Doch die Voit Brothers sind an diesem Tag sowieso nicht zu halten. Als wollten sie die Panthers für die damalig gemeinsam absolvierten Eiszeiten bestrafen werden sie zu Recht Game Winner (Andi) und Top Scorer (Flo). Kaufi stellt dann noch auf 5:3 und bricht damit ein wenig den Ehrgeiz der Panthers. Endlich können die Tigers ihr gewohntes Spiel bringen. Man verkürzt zwar noch auf 5:3, doch die Tore von Katholnig, Wallner und abermals Voit Andi bescheren uns einen 8:3 Sieg und die 2 Punkte für den Meistertitel.

Als Abschluss gibt es wohl nicht mehr viel zu sagen. Das Spiel hätte auch anders ausgehen können, keine Frage.  Schade dass die Panthers noch auf den Aufstieg hoffen müssen, verdient wäre es auf jeden Fall. Die Burschen bilden einen grundsolider Kader ohne große Schwächen.

Doch vorerst darf (kurz) gefeiert werden! Zumindest bis Samstag, da wird wieder trainiert!
Der Präse ist wieder da und befielt auch Playoffbärte!

Schöne Grüße auch nach oben! Das Ilzer Derby könnte schon bald wahr werden!

GO TIGERS!