Get Adobe Flash player

Tigers / Lawyers

 

TIGERS 4 : 4 LAWYERS

Oder: Warum einfach wenns auch kompliziert geht!

Unter diesem Motto stand wohl das gestrige Spiel der Tigers gegen die Limarutti Lawyers. Irgendwie war man da nicht ganz bei der Sache. Die Zuschauerränge waren stark besucht, die Motivation war gegeben.
Die Aufstellung war gut, Wallner wieder in Topform, Coach Weingerl wieder im Lande und auch Woody konnten den Truck kurzfristig abstellen. Kaufmann und Holzer fehlten, aber das sollte kein Problem sein. Die Aufstellung fixiert und ab gehts....
Oder auch nicht.
Kaum 4 Minuten gespielt findet das schwarze, runde den Weg ins Tor.  Unser Keeper Number 1, Fischer-Ü, hatte einen ziemlich schwarzen Tag erwischt und irgendwie liesen sich die Tigers davon anstecken.
Zu verspielt und lässig, ohne wirklichen Kampfgeist agierte man recht unbeholfen und gab den Lawyers immer wieder die Möglichkeit zum schnellen Konter. In dieser Liga muss man da natürlich nicht gerade bitten, die Chancenauswertung der Anwälte kann sich sehen lassen.  Die wenigen Chancen wurde genutzt, 3:0 nach nur 16 Minuten, während wir versuchten den Puck regelrecht ins Tor zu tragen.

Wer auf ein starkes zweites Drittel hoffte hätte lieber daheim bleiben sollen. Als "Zuckerl" schrieben die Lawyers gleich nochmal an.
Ein Schuss (kann man da von einem Schuss sprechen?) vor der Blauen rutsch unserem Keeper zwischen die Beine, 4:0 zur Halbzeit.

Und dann legt da oben irgendjemand einen Schalter um, und ab gehts.
Der Phönix steigt aus der Asche, das Kind wurde geboren, die Renaissance der Ilzer.

Das letzte Drittel gehörte definitiv den Tigers, der vierte Weckruf scheint geglückt zu sein. Plötzlich wird richtig Druck gemacht, die Lawyers regelrecht an die Wand gespielt. Wallner erlöst uns von dem Fluch, bringt nach Assist von Wilhelm die Scheibe ins Tor. Und dann läuft der Express wieder, die Verteidigung steht gut und es wird um jeden Zentimeter gekämpft. Katholnig schreibt an nach dem Assist von Voit Andi, Wallner trifft ebenfalls und zu guter letzt stellt Andi Katholnig noch auf Gleichstand. Was für ein Spiel, mit dem Ausgleich hätte wohl keiner mehr gerechnet. Schon garnicht die Lawyers, die sich kaum noch zu helfen wussten.

Und obwohl wir alle stolz auf dieses Unentschieden sein können, das für Teamgeist und Disziplin steht, gibt es ja doch noch keinen Grund zu feiern.
Denn eigentlich wäre ein Sieg wohl mehr als verdient gewesen. Allein die Torschussstatistik spricht für sich, 32 mal nagelten die Tigers auf den Schlussmann der Anwälte, 11 mal musste Fische-Ü bei uns in die Bresche springen.
Die 2 aberkannte Tore seitens der "Unparteiischen" schmerzen, eimal angebliches Handspiel von Wilhelm und der Schuss von Loder war dann doch nicht im Tor.
Und es will einfach nicht sein, Katholnig und Wallner vergeben leider in den letzten Sekunden. 

Alles in allem kann man wohl zufrieden sein mit den bisher gezeigten Leistungen. Nach nur 4 Trainingseinheiten steht man an der Tabellenspitze.
Jetzt sind die Augen mal auf unser Trainingslager gerichtet, am 24.11 werden wir dann gegen die RAMS antreten. 

PS: Danke Woody für die 2 Kisten!

GO TIGERS!